2016-08-20 Nachmittag

By openmedi on 20. August 2016 — 3 mins read

BenjaminLatour ist seit 15:10 Uhr überstanden. Die Note ist noch unklar, aber gut bewertet wurde die Arbeit nicht, wie ich dies aus der Kritik, die mir per Mail zukam ersehen kann. Ich werde mir Kommentare zu den Einzelheiten bzw. die beiden Versionen der Arbeit noch bis etwa Mitte Oktober aufsparen, weil ich zunächst noch durch die mündliche Prüfung beim gleichen Professor muss und mir da nichts verbauen will.

Grundsätzlich kann ich aber sagen, dass ich in erster Linie sehr froh bin, dass die Arbeit nun endlich angenommen worden ist. Die Kritik selbst ist hart und stimme ihr auch nur bedingt zu, unfair scheint sie mir jedoch nicht. Ich knabbere daran herum, bin aber vor allem erleichtert und versuche nun nach vorn zu blicken.


Acht Seiten von 20 sind außerdem für das Dossier geschrieben und ich bin doch positiv überrascht, wie gut es vorangeht. Das Dossier selbst ist – wie eigentlich auch der BenjaminLaotur-Essay – lediglich eine Formsache. Beide sind Voraussetzung für die jeweiligen mündlichen Prüfungen, aber ihre Noten haben (in meiner Prüfungsordnung) keinen (offiziellen) Einfluss auf die Bewertung des Moduls, lediglich die mündliche Prüfung ist ausschlaggebend. Ich muss es also „nur“ machen. Für das Dossier gelingt mir das auch offensichtlich wesentlich besser.


Beeminder beschäftigt mich auch weiterhin und ich nutze das Tool jetzt schon für ca. 15 verschiedene Ziele, die von „mehr Laufen“ zu „Zahnseide benutzen“ reichen. Außerdem versuche ich mit den anderen Usern und den Gründern zu verstehen, warum die Setzung von Preisen so ein schwieriges Problem ist und warum die „Lösung“ möglicherweise im Akzeptieren des Problems alas Prozess liegt.

Ich habe dank Beeminder wieder mehr gelesen, bin heute gar wieder gejoggt und habe allein durchs Stullen Schmieren in den letzten zwei Wochen , wodurch ich mir die Mensa spare, sicher jetzt schon 20 Euro gut gemacht. Das Geld verwalte ich ja mit YNAB einem anderen Online-Service, der mich trotz des finanziellen Drucks unter dem ich leben muss nicht den Kopf verlieren lässt. Alles in allem gebe ich derzeit ca. 15 Euro im Monat für Beeminder, YNAB, Headspace, Freedom und Backblaze aus.


Morgen geht es nach Oslo, wo ich mich mit meiner Freundin treffe, die von Oulu bereits gestern nach Südfinnland aufgebrochen ist und am Montag von mir am Flughafen abgeholt werden wird. Sie hat Geburtstag, wir haben unser Einjähriges und etwas später (am 02.09.) werde ich auch noch 30. Dafür lohnt es sich trotz all dem Stress noch mal in den Urlaub zu fahren. Ich freue mich schon sehr darauf.


Anfang September zieht meine Mutter auch in ihre neue Wohnung. Gestern haben wir bei Ikea die Küche geplant. Es gibt auch in dieser Front einiges zu schaffen, aber ich freue mich schon sehr mein Zimmer einrichten und meine Möbel endlich aufbauen zu können. Wir kommen und kamen zwar auch zu dritt in dieser kleinen Wohnung gut klar, aber über kurz oder lang bleibt es eine kleine Wohnung mit nur zwei Zimmern, die keine Durchgangszimmer sind (das Bad nicht mitgezählt).


Schließlich begeistert mich Dwarf Fortress immer noch und das nicht zuletzt wegen solchen Threads, in denen DF auch für blinde Spieler_innen zugänglich gemacht werden soll. So etwas freut mich wirklich sehr.

Meinem Fort geht es soweit ganz gut, auch wenn ich mit der Framerate zu kämpfen habe. Ich habe verschiedene DFHack-Scripts ausprobiert, darunter auch „autolabor“, damit ich bei meinen 60 Zwergen nicht jede Jobzuschreibung selber machen muss, werde aber wohl eher auf „autohauler“ setzen, wenn überhaupt.


P.S.: Ich habe meine Domain vor ein paar Tagen umgezogen, weshalb die Seite für ein paar Stunden nicht erreichbar war. Geht jetzt aber glücklicherweise wieder alles. Der Grund war, dass meine Seite ohne Subdomain (www o.Ä.) betrieben wird und mein Hoster aufgrund von Loadbalancing etc. gerne CNAME records setzten lässt, die man aber wiederum nur für Subdomains verwenden kann, wie der DNS-Standard vorgibt. Warum das bei meinem alten Provider (gandi) trotzdem ging und bei meinem neuen (Hosteurope) ist mir unklar.

Posted in: Journal

Leave a comment

%d Bloggern gefällt das: