Keyboard Maestro

By openmedi on 20. Dezember 2016 — 1 min read

Keyboard Maestro ist ein sehr wichtiges Tool für mich. Es ist eine Art Schweizer Taschenmesser für den Mac. Dank dieser Software ist es möglich, viele unterschiedliche Aspekte seines Arbeitsalltags zu automatisieren. Das Prinzip ist so einfach wie mächtig: Das Programm bietet eine große Bibliothek an Tätigkeiten an, die man so zu einem Makro verschalten kann, dass die gewünschte Aufgabe erfüllt wird. Ich habe z.B. einen Makro, das mir an einem bestimmten Ort in meinem Dateisystem einen Ordner nach einem bestimmten Muster anlegt und diesen öffnet. Ich habe auch ein Makro, das mir mithilfe eines Scripts den aktuellen Standort ermittelt und mir so das Erstellen der Überschriften in meinem privaten Tagebuch vereinfacht. Nie wieder muss ich von Hand „2016-12-20 – Dienstag Berlin“ eingeben. Ich habe Makros, die mir das Arbeiten mit Markdown (Pandoc) und ikiwiki vereinfachen und solche, die mir bei der Vermeidung von Tippfehlern helfen, wie man das z.B. von Textexpander her kennt und noch unzählige mehr. Keyboard Maestro ist nicht kostenlos, aber mit Sicherheit eine derjenigen Apps, die mich nach wie vor zu einem Macnutzer machen und damit sein Geld definitiv wert.

Posted in: Mein Setup

Leave a comment

%d Bloggern gefällt das: