Minimalrelevant

By openmedi on 28. November 2018 — 1 min read

Und überall stößt einem diese unsägliche Historizität auf. Und die Unmöglichkeit nicht die Form vor dem Inhalt zu bewerten.

„The shape of things“ über allem. Vom Inhalt wird direkt weg abstrahiert. Und dann nervt es, wenn es andere anders machen. Wenn sie auf Worten bestehen. Auf den falschen Details.

Aber Ärger ist eine atmosphärische Störung, die verfliegt. Muss man rausrechnen.

Minimalrelevant sind all die Dinge, die man so gelernt hat. Über Agency und Strukturen und Emergenz und die Ähnlichkeit und Selbstähnlichkeit sämtlicher anthropologischer Gesten.

Es gibt so immer etwas zu sagen, an jeder Stelle, aber es funktioniert auch alles ohne die Einsicht in die Notwendigkeit. Und am Ende ist Freiheit vielleicht Freiheit vom genervt Sein.

Posted in: Irrfahrt

Leave a comment

%d Bloggern gefällt das: